Kategorien
Ausrichtertagebuch

Die ersten Workshops sind bestätigt!

Ein ganzer Monat ist bereits vergangen, seit wir im Zuge der Veröffentlichung dieser Website die Workshopeinreichung geöffnet haben. Obwohl immerhin noch ein knappes halbes Jahr zwischen uns und der BuFaK liegt, hat die Öffnung der Workshopanmeldung in den Reihen derer, die auch schon vergangene BuFaKs inhaltlich bereichert haben, großen Wiederhall gefunden.


15 Workshops bestätigt!

  • Konfliktmanagement innerhalb der Fachschaft – von Melissa Fortin
  • Kommunikation zwischen Fachschaft und Fakultät/Studierenden – von Max Groth
  • Sexuelle Belästigung – Prävention, Krisenmanagement und Respekt gegenüber allen Geschlechtern – von Alexa Leyens
  • Gottkomplex 101 – Zwischen Führung und Vollrausch – von Alexa Leyens & Max Groth
  • How to Rat – von Ann – Catrin Gras
  • Vernetzung hochschulpolitischer Gremien – von Marcel Skorupa
  • Einflussnahme auf Gestaltung der Studiengänge – von Marcel Skorupa
  • Evaluation der Lehre – von Marcel Skorupa
  • Berufungskomission – von Florian Rappen
  • Sponsoring – von Remus Migura und Ann – Catrin Gras
  • Einführung in die Akkreditierung – von Elisa Löwe und Tobias Burk
  • Akkreditierung für Fortgeschrittene – von Elisa Löwe und Tobias Burk
  • Internationale Akkreditierung
  • Fachschaft auf Instagram – best Practice & Tipps zum geltenden Recht – von Lisa Plewa und Nam Dang

Um den Bedarf an Workshops für die üblicherweise 3 Workshopslots decken zu können, wird bei der Planung in der Regel von einem Gesamtbedarf von 45 Workshops ausgegangen. Vor diesem Hintergrund schätzen wir uns glücklich, dass es bereits nach einem Monat gelungen ist, ein Drittel dieses Bedarfs zu decken.

Was kommt als nächstes?

Neben von vergangenen BuFaKs bekannten und bewährten Themen rund um die Fachschafts- und Gremienarbeit wird es auch einige gänzlich neue Inhalte geben.

Ein Schwerpunkt wird die Nachbereitung von Studium, Lehre, Prüfungen und Fachschaftsarbeit während der aktuellen Epidemie sein. Damit einhergehend soll auch diskutiert werden, in welchem Verhältnis klassische und digitale Lehre in Zukunft stehen sollten und wie Fachschaften diese Entwicklung begleiten können.

Zudem bemühen wir uns verstärkt um Referent*innen für internationale bzw. gesamtgesellschaftlich relevante Vortragsthemen – beispielsweise dem richtigen Umgang mit Hass, Hetze und Verschwörungstheorien im Netz.

30 Workshops fehlen noch!

Unser Ziel ist, potentiell an der Teilnahme interessierten Fachschaften Ende August ein vollwertiges inhaltliches Programm präsentieren zu können. In diesem Zusammenhang möchten wir erneut aufrufen, uns bei der Vorbereitung des Programms zu unterstützen: Entweder durch das Einreichen eines Workshops, oder das Vorschlagen eines Themas, welches in einem Workshop behandelt werden sollte.

In vorraussichtlich einem Monat melden wir uns dann wieder mit dem aktuellen Stand des inhaltlichen Programms zurück. Bis dahin – reicht fleißig Workshops ein, kündigt eure Fachschaft an und bleibt gesund!

Lisa & Anselm, Team “inhaltliche Tagesplanung”

Kategorien
Ausrichtertagebuch

Die Workshopanmeldung ist geöffnet!

Ein halbes Jahr der Planung und Vorbereitung ist vergangen und die BuFaK WiSo 2020 in Dresden rückt immer näher. Um euch ein breitaufgestelltes Workshopangebot zu gewährleisten, ist auch in diesem Bereich schon viel passiert.

Jetzt seid ihr dran! Auf unserer Website könnt ihr erste Anregungen zu Themengebieten finden. Schreckt nicht zurück, eure eigenen Ideen zu präsentieren und schlagt uns gerne einen Workshop mit euren eigenen Vorstellungen vor. Wir sind schon sehr gespannt auf das, was da auf uns zukommt!

Check Out

BuFak Workshop

Anreise